Datenschutzerklärung

Liebe Besucherin, lieber Besucher meiner Website,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten liegt mir sehr am Herzen. Wenn Sie meine Website besuchen und über das Kontaktformular zu mir in Verbindung treten, werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet. Mit dieser Datenschutzerklärung möchte ich Ihnen gemäß den aktuellen datenschutzrechtlichen Vorschriften dazu wichtige Angaben machen und Sie insbesondere über Ihre Rechte aufklären.

Verantwortliche für die Datenverarbeitung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch die datenschutzrechtlich Verantwortliche

Astrid Hollmann
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Kirchstraße 30
63512 Hainburg
Tel.: 06182/7660
Telefax: 06182 / 786485

E-Mail: praxis(at)kinderarzt-hainburg.de

Welche personenbezogenen Daten werden zu welchem Zweck erhoben und gespeichert?

a)
Wenn Sie meine Website www.kinderarzt-hainburg.de besuchen, sendet der auf Ihrem Tablet, Mobiltelefon, PC o.ä. verwendete Browser (Programm zur Darstellung von Internetseiten) automatisch Informationen an den Server. Diese Daten werden in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert, bis sie automatisch gelöscht werden.

Dabei handelt es sich um folgende Daten:

•     IP-Adresse des anfragenden Rechners,
•     Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
•     Name und URL der abgerufenen Datei,
•     Website, von der aus der Zugriff erfolgt,
•     verwendeter Browser und ggfls. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Providers.

Diese Daten werden erhoben und verwendet, damit ein reibungsloser Verbindungsaufbau der Website und eine komfortable Nutzung durch Sie gewährleistet werden können. Die Daten dienen zudem dazu, dies Systemsicherheit auszuwerten und ggf. verbessern zu können.

Zu der Datenerhebung bin ich als datenschutzrechtlich Verantwortliche durch Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO berechtigt. Aus den aufgeführten Zwecken ergibt sich das berechtigte Interesse an der Verarbeitung.

Die Daten werden nicht verwendet, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b)
Ich biete Ihnen die Möglichkeit, mich jederzeit per E-Mail zu kontaktieren. Sie können dafür das auf meiner Website vorgehaltene Formular nutzen. Dabei ist die Angabe personenbezogener Daten notwendig, damit ich erkennen kann, vom wem die Anfrage stammt und ich diese Anfrage auch entsprechend beantworten kann. Sie können darüberhinausgehende Angaben auch freiwillig machen.

Wenn Sie sich entscheiden, mir Ihre personenbezogenen Daten per E-Mail zuzusenden, ist die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Ihre damit erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO.

Die eingetragenen Daten werden nach Erledigung Ihrer Anfrage gelöscht. Wenn diese Daten nach Erledigung der Anfrage im Zusammenhang mit einem ggf. darauf basierenden Behandlungsvertrag genutzt werden, werden die Daten länger gespeichert. Berufsrechtlich bin ich verpflichtet, diese Daten dann 10 Jahre vorzuhalten. Aus Sonderregelungen, so etwa der Röntgenverordnung, kann sich auch eine Aufbewahrungspflicht von bis zu 30 Jahren ergeben.

Ich weise Sie darauf hin, dass jede Übermittlung von Daten über das Internet mit dem Risiko des Datenverlustes bzw. des unbefugten Zugriffs Dritter auf die Daten behaftet ist. Ein lückenloser Schutz der Datenübermittlung kann im Internet nicht gewährleistet werden. Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen wollen, übermitteln Sie mir bitte keine Daten per E-Mail.

Dieser Hinweis gilt auch, obwohl die Daten, die in das Kontaktformular eingegeben werden, über eine sichere Verbindung (SSL) übermittelt werden.

c)      Werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben?

Grundsätzlich erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte.

Etwas anderes gilt nur, wenn Sie z. B. nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO in die Übermittlung an Dritte ausdrücklich eingewilligt haben.

Ebenso bin ich zur Weitergabe an Dritte berechtigt, wenn diese Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO).

Ebenso darf ich die Daten an Dritte weitergeben, wenn dafür eine gesetzliche Verpflichtung besteht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO). Der wichtigste Fall einer möglichen Datenweitergabe an Dritten ist, wenn diese Datenweitergabe für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO). In Betracht kommt hier beispielsweise die Weitergabe Ihrer Daten an mit- oder nachbehandelnde Ärzte oder Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, den medizinischen Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern oder privatärztlichen Verrechnungsstellen. Im Falle der Übermittlung an eine privatärztliche Verrechnungsstelle werde ich Ihnen vorher allerdings noch ein schriftliches Formular zur Einwilligung übersenden.

d)      Cookies

Auf der Website kommen Cookies zum Einsatz, insbesondere sog. „Session-Cookies“. Es handelt sich dabei um Dateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Diese Dateien nehmen Informationen auf, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem Endgerät ergeben. Cookies werden verwendet, um für Sie die Nutzung des Angebotes der Website angenehmer und komfortabler zu gestalten. Session-Cookies können z. B. feststellen, dass Sie einzelne Seiten der Website bereits besucht haben. Diese Session-Cookies werden nach Verlassen der Seite automatisch gelöscht.

Die Daten, die die Cookies verarbeiten, werden für oben genannte Zwecke benötigt und erfüllen somit ein berechtigtes Interesse, so dass die Datenverarbeitung durch Cookies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zulässig ist.

In der Regel akzeptiert Ihr Browser Cookies. Es steht Ihnen auch die Möglichkeit offen, der Speicherung von Cookies entgegenzuwirken. In diesem Fall werden Sie jedoch nicht alle Angebote meiner Website nutzen können.

Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

a)
Art. 15 DSGVO berechtigt Sie, von mir Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Auskunftsrecht umfasst z. B. die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer der Daten, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie das Recht Auskunft über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

b)
Sollten Sie feststellen, dass personenbezogene Daten unrichtig oder unvollständig gespeichert wurden, können Sie nach Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung bzw. Vervollständigung der Daten verlangen.

c)
Nach Art. 17 DSGVO können Sie von mir verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn personenbezogene Daten nicht mehr notwendig sind, sie eine erteilte Einwilligung widerrufen haben, sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Interessen für die Verarbeitung vorliegen bzw. die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden. Sie können Ihr Löschungsrecht nicht ausüben, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information notwendig ist, wenn die Verarbeitung der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung dient, die Daten aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Sicherheit benötigt werden oder aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

d)
Sie können von mir die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten, ich die Daten unrechtmäßig verarbeitet habe, Sie aber die Löschung der Daten ablehnen und statt dessen die Einschränkung der Nutzung verlangen, ich die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötige, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen oder Sie gegen die Verarbeitung Widerspruch nach Art. 21. Abs. DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob meine berechtigten Gründe Ihre Rechte überwiegen.

e)
Sie haben nach Art. 20 DSGVO die Möglichkeit, von Ihrem Recht auf Datenübertragbarkeit Gebrauch zu machen. Das bedeutet, dass Sie von mir verlangen können, dass ich Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stelle. Sie können diese Daten ebenfalls ohne Behinderung durch mich, einem anderen Verantwortlichen übermitteln.

f)
Wenn Sie mir zur Datenverarbeitung eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mir gegenüber widerrufen. Die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, darf ich für die Zukunft nicht mehr fortführen. Ich weise darauf hin, dass die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgte, davon nicht berührt wird.

g)
Sie haben des Weiteren das Recht, sich gem. Art. 77 DSGVO bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Sie können sich dabei an die Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes (in diesem Fall also meines Praxissitzes) wenden.

Für meinen Praxissitz zuständig ist die

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
– Vorzimmer –
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Telefon: 0611 1408 – 121
Email: Mail an den Hessischen Datenschutzbeauftragten (Sie verlassen beim Klicken auf den Link meine Seite und landen auf dem Kontaktformular des Datenschutzbeauftragten, das sich in einem neuen Tab öffnet.)

Ihr Widerspruchsrecht

Wenn Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage berechtigter Interessen von mir gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO verarbeitet wurden, können Sie nach Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit sich Gründe dafür aus Ihrer personenbezogenen Situation ergeben. Wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten einlegen. Das Widerspruchsrecht gilt auch für sog. Profiling.

Wenn Sie Ihr Widerrufs- oder Widerspruchsrecht ausüben wollen, genügt eine entsprechende Mitteilung per E-Mail an praxis(at)kinderarzt-hainburg.de.